Das Siegel: Ein historischer Roman – Ueberreuter

Das Siegel: Ein historischer Roman - Ueberreuter - Unbekannter Einband, Deutsch, Wolfgang Hohlbein, Ein historischer Roman, Ein historischer Roman

Das Siegel: Ein historischer Roman,

 

Ueberreuter, Ueberreuter

Unbekannter Einband, Deutsch, Wolfgang Hohlbein, Ein historischer Roman, Ein historischer Roman

Das Siegel: Ein historischer Roman: Mit dem ersten Licht des neuen Tages kam Land in Sicht. Aber noch war für die erschöpften Gefangenen, die im Inneren des Sklavenschiffes schmachteten, an eine Flucht nicht zu denken. Zu leichtgläubig waren sie in Pisa dem Sklavenhändler Paltieri ins Netz gegangen. Unter ihnen befindet sich auch Ulrich von Wolfenstein. Er hat seine fränkische Heimat verlassen und sich einer Schar von Kreuzfahrern angeschlossen. Das Heilige Land jedoch, in das sie ziehen wollten, sollten sie nun als Sklaven betreten. So kommt für Ulrich von Anfang an alles ganz anders, als er es sich vorgestellt hat. Das Abenteuer, zu dem er aufgebrochen ist, wird gefährlicher als erwartet. Man schreibt das Jahr 1187 – noch ist Jerusalem in den Händen der Christen. Doch sein König – Guido von Lusignan – ist schwach. Schon rüstet Sultan Saladin zur Schlacht. Die sichere Niederlage der Christen vor Augen, verbünden sich einige Templer und Kreuzritter mit den berüchtigten Haschischin, die von Christen und Sarazenen gleichermaßen gefürchtet und gehasst werden. Da landet Paltieris Sklavenschiff im riesigen Hafen von Alexandria, und Ulrich wird zum Mittelpunkt einer gefährlichen Intrige. Krieg und Frieden stehen auf dem Spiel, in dem die Verschwörer alle Hoffnungen auf den Jungen setzen. Ulrich gerät in die Hände des geheimnisvollen Alten vom Berge, Oberhaupt aller Haschischin, der mit magischen Kräften Ulrich einen fremden Willen aufzuzwingen versucht. Doch der entscheidende Kampf zwischen Christen und Sarazenen ist nicht mehr zu verhindern. Bei den Hörnern von Hattin prallen die riesigen Heere von König Guido und Sultan Saladin aufeinander. In der grausamen Schlacht wird nicht nur das Schicksal von Jerusalem, sondern auch Ulrichs weiterer Weg besiegelt. Er verlässt den blutigen Schauplatz als junger Tempelritter, der den kostbarsten und geheimen Schatz des Ritterordens, das Siegel, in Sicherheit zu bringen hat.

Mit dem ersten Licht des neuen Tages kam Land in Sicht. Aber noch war für die erschöpften Gefangenen, die im Inneren des Sklavenschiffes schmachteten, an eine Flucht nicht zu denken. Zu leichtgläubig waren sie in Pisa dem Sklavenhändler Paltieri ins Netz gegangen. Unter ihnen befindet sich auch Ulrich von Wolfenstein. Er hat seine fränkische Heimat verlassen und sich einer Schar von Kreuzfahrern angeschlossen. Das Heilige Land jedoch, in das sie ziehen wollten, sollten sie nun als Sklaven betreten. So kommt für Ulrich von Anfang an alles ganz anders, als er es sich vorgestellt hat. Das Abenteuer, zu dem er aufgebrochen ist, wird gefährlicher als erwartet. Man schreibt das Jahr 1187 – noch ist Jerusalem in den Händen der Christen. Doch sein König – Guido von Lusignan – ist schwach. Schon rüstet Sultan Saladin zur Schlacht. Die sichere Niederlage der Christen vor Augen, verbünden sich einige Templer und Kreuzritter mit den berüchtigten Haschischin, die von Christen und Sarazenen gleichermaßen gefürchtet und gehasst werden. Da landet Paltieris Sklavenschiff im riesigen Hafen von Alexandria, und Ulrich wird zum Mittelpunkt einer gefährlichen Intrige. Krieg und Frieden stehen auf dem Spiel, in dem die Verschwörer alle Hoffnungen auf den Jungen setzen. Ulrich gerät in die Hände des geheimnisvollen Alten vom Berge, Oberhaupt aller Haschischin, der mit magischen Kräften Ulrich einen fremden Willen aufzuzwingen versucht. Doch der entscheidende Kampf zwischen Christen und Sarazenen ist nicht mehr zu verhindern. Bei den Hörnern von Hattin prallen die riesigen Heere von König Guido und Sultan Saladin aufeinander. In der grausamen Schlacht wird nicht nur das Schicksal von Jerusalem, sondern auch Ulrichs weiterer Weg besiegelt. Er verlässt den blutigen Schauplatz als junger Tempelritter, der den kostbarsten und geheimen Schatz des Ritterordens, das Siegel, in Sicherheit zu bringen hat.

Jetzt Shop besuchen: Das Siegel: Ein historischer Roman

Das Siegel: Ein historischer Roman, Ueberreuter, Ueberreuter
Unbekannter Einband, Deutsch, Wolfgang Hohlbein, Ein historischer Roman, Ein historischer Roman