Die geplante Reform des HGB im Rahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) – Grin Verlag

Die geplante Reform des HGB im Rahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) - Grin Verlag - Taschenbuch, Deutsch, Daniel Siegele, ,

Die geplante Reform des HGB im Rahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG),

 

Grin Verlag, Grin Verlag

Taschenbuch, Deutsch, Daniel Siegele, ,

Die geplante Reform des HGB im Rahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG): Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL – Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Hochschule Pforzheim, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung soll die geplante Reform des Handelsgesetzbuches (HGB) imRahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) näher untersuchtwerden. Wie viele Reformen im deutschen Recht ist auch diese durch Vorgaben ausBrüssel notwendig geworden. Allerdings sind Reformen der Rechnungslegung ineinem harmonisierten Staatenverbund wie der Europäischen Union (EU) auchdringend nötig. Das BilMoG stellt nur eine Komponente neben anderenReformgesetzen dar. Da es aber nach Aussage des Bundesministeriums der Justiz(BMJ) noch keinen Referentenentwurf für dieses Gesetzesvorhaben gibt, werdenkonkrete Äußerungen von Seiten des BMJ erst in naher Zukunft zu erwarten sein.Aus diesem Grund basiert diese Ausarbeitung ausschließlich auf Fachartikel vonanerkannten Experten und auf einem Vorschlagspapier des DeutschenStandardisierungsrat (DSR), sowie auf eigenen Einschätzungen.Außerdem werden sich die Ausführungen nur auf den Jahresabschluss beziehen unddie Bereiche Konzernrechnungslegung und gesellschaftsrechtliche Aspekteausklammern. Der Grund der Fokussierung auf den Jahresabschluss ist, dass sichder Großteil der Bilanzierenden in Deutschland, der Mittelstand, auf die Änderungendie den Jahresabschluss betreffen einstellen muss. Weiterhin wurde auf steuerlicheGesichtspunkte nur an wenigen Stellen verkürzt Stellung genommen.

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL – Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, einseitig bedruckt, Note: 2,0, Hochschule Pforzheim, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung soll die geplante Reform des Handelsgesetzbuches (HGB) imRahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) näher untersuchtwerden. Wie viele Reformen im deutschen Recht ist auch diese durch Vorgaben ausBrüssel notwendig geworden. Allerdings sind Reformen der Rechnungslegung ineinem harmonisierten Staatenverbund wie der Europäischen Union (EU) auchdringend nötig. Das BilMoG stellt nur eine Komponente neben anderenReformgesetzen dar. Da es aber nach Aussage des Bundesministeriums der Justiz(BMJ) noch keinen Referentenentwurf für dieses Gesetzesvorhaben gibt, werdenkonkrete Äußerungen von Seiten des BMJ erst in naher Zukunft zu erwarten sein.Aus diesem Grund basiert diese Ausarbeitung ausschließlich auf Fachartikel vonanerkannten Experten und auf einem Vorschlagspapier des DeutschenStandardisierungsrat (DSR), sowie auf eigenen Einschätzungen.Außerdem werden sich die Ausführungen nur auf den Jahresabschluss beziehen unddie Bereiche Konzernrechnungslegung und gesellschaftsrechtliche Aspekteausklammern. Der Grund der Fokussierung auf den Jahresabschluss ist, dass sichder Großteil der Bilanzierenden in Deutschland, der Mittelstand, auf die Änderungendie den Jahresabschluss betreffen einstellen muss. Weiterhin wurde auf steuerlicheGesichtspunkte nur an wenigen Stellen verkürzt Stellung genommen.

Jetzt Shop besuchen: Die geplante Reform des HGB im Rahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG)

Die geplante Reform des HGB im Rahmen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG), Grin Verlag, Grin Verlag
Taschenbuch, Deutsch, Daniel Siegele, ,